Amputierteninitiative Amputierten - Initiative   e.V. / Gefäßkranke
   HOME      |      AKTUELLES    |     KONTAKT     |      LINKS      |      IMPRESSUM      |      SITEMAP
       
 
Arterielle Verschlußkrankheit
Beininfarkt
Thrombangiitis obliterans
Klippel-Trénaunay-Weber-
Syndrom
Diabetischer Fuß
Bauchaortenaneurysma
Schlaganfall
Raynaud Syndrom
Lymphgefäße
Morbus Sudeck
Trockene Makula-Degeneration
 
Sie erreichen uns unter:
Tel. 030 - 803 26 75
oder über unser
Kontaktformular
 
Gefäßschleife rot / blau (Arterien / Venen)Weltweit neu:
Gefäßschleife rot / blau
(Arterien / Venen)
 
 


Thrombangiitis obliterans (Buerger-Syndrom), eine periphere arterielle Verschlusskrankheit

Die Thrombangiitis obliterans ist eine nicht-arteriellsklerotische, schubweise verlaufende, systemische entzündliche Gefäßerkrankung. Vornehmlich sind die peripheren Extremitätenarterien (und Venen) betroffen. Da es sich um den Befall größerer peripherer arterieller Transportgefäße handelt, wird diese Erkrankung im Zuge der pAVK abgehandelt.

Behandlung vorerst mit Prostanoiden.

Diehm, Curt in Rieger, Schoop(Hrsg.), Klinische Angiologie, S. 471


Von dieser Erkrankung sind ca. 2% aller Gefäßkranken betroffen.